Vorstellung des neuen Bott 2021

Der neue Bott 2021 ist da!

Vor 50 Jahren, am 13.05.1971, wurde der Heimatkreis Lank begründet und die vom Verein mittlerweile jährlich veröffentlichten Lanker Heimatblätter, genannt „Dä Bott“, gehen bereits in den 48. Jahrgang. Die neue Ausgabe für 2021 wurde nun offiziell vorgestellt und bereits an die 556 Heimatkreismitglieder verteilt.

Bott 2021
Der neue Bott 2021

Der Bott 2021

16 Autoren haben in diesem von Corona geprägten Jahr an der Entstehung der rund 100 Seiten starken Jahresschrift mitgewirkt. Federführend bei der Zusammenstellung, beim Layout und beim Satz waren wieder Schriftleiter Franz-Josef Jürgens und Helga Ebner. Schwerpunkt ist wieder die Rubrik Heimat- und Regionalgeschichte, in der sich dieses Mal auf 72 Seiten insgesamt 17 Artikel befinden. Unter diesen beispielsweise der Artikel „Der Klausmannshof und Hochwasser an der Fegetesch“ von Franz Kohtes und der zweite Teil der Lebenserinnerungen von Josefa Leven, die von Heimatkreis Alt-Baas Franz-Josef Radmacher aufbereitet wurden. 

Interessant und abwechslungsreich gelungen ist auch der Bericht von Wiltrud Dohms und ihrer Schwester Dr. Elke Hertel über das, was ausländische Besucher den Anliegenbüchern der Autobahnkapelle an der Geismühle anvertraut haben. Hierfür mussten die handschriftlichen Texte zunächst, teilweise sehr aufwändig, ins Deutsche übersetzt werden. In der Rubrik Volkskunde widmet Franz Jürgens einen lustig zu lesenden Artikel dem „stillen Örtchen“.

Jürgen Fallack hat mit Hilfe der Brüder Josef, Herbert und Peter Spennes etliche Mundartbeiträge „op Platt“ verfasst, die zum Schmunzeln anregen, aber beim Leser auch erhebliche Konzentration erfordert, wird doch die heimische Mundart zunehmend zur Fremdsprache. Wie immer werden im hinteren Teil von „Dä Bott“ auch die zahlreichen Aktivitäten und Aktionen des Heimatvereins in 2021 gewürdigt. Zu nennen sind hier insbesondere die Einweihung der neuen Brücke am Latumer See, der Rundgang zum historischen jüdischen Leben und der erstmals zum Tag des Offenen Denkmals erstellte Videoclip über den Kirchturm von St. Stephanus.

Mit vereinten Kräften haben die Aktivisten vom Heimatkreis Lank bereits die Verteilung der Jahresschrift an die Vereinsmitglieder vorgenommen. Die meisten der 556 Heimatkreismitglieder bekamen persönlich eine Weihnachtstüte überreicht, in der sich zusätzlich auch noch ein frischer Weckmann befand, als Geste des Vereins in den trüben Corona-Zeiten. Die weiter entfernt wohnenden Mitglieder bekamen „Dä Bott“ per Postversand, zusammen mit einer Tafel Schokolade.

Die große Freude der Beschenkten war für die Bottverteiler überraschend. Jedem wurde auf seiner Tour mehrfach Kaffee oder ein Schnäpschen angeboten und oftmals wurde noch einige Zeit an der Tür erzählt. Alle waren sich daher einig: Eine gelungene Aktion in diesen Zeiten.

Alle interessierten Nichtmitglieder können übrigens „Dä Bott“ auch im örtlichen Buchhandel gegen eine Schutzgebühr von 10 € erwerben.

Silke Felkl verteilt Dä Bott 2021

weiterführende Informationen

Dä Bott - Die Jahresschrift des Heimatkreises Lank e.V.

Die erste Ausgabe des Bott ist bereits im April 1975 erschienen

Die letztjährige Ausgabe des Bott finden Sie hier.

Bildnachweise:

alle Bilder: Heimatkreis Lank e.V.

Hinweis:

Benötigen Sie zu der vorstehenden Pressemitteilung unseres Heimatkreises noch zusätzliche Informationen oder Erläuterungen? Ich helfen Ihnen gerne.

Pressefoto Dr. Thomas Günther

Dr. Thomas Günther

Pressereferent

aktuelle Pressemitteilungen

Flagge der USA

Missouri

2022

In diesem Jahr planen wir wieder eine Reise zu unseren Freundinnen und Freunden nach Missouri. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich gerne schon jetzt einen Platz reservieren.

Der Presseverteiler des Heimatkreises

Gerne nehmen wir Sie in den Presseverteiler des Heimatkreises auf. Sie erhalten so automatisch alle Pressemitteilungen unseres Vereins. 

Scroll to Top
Skip to content