Kunst im Kreisverkehr

A. Die Atlantikbrücke

Unübersehbar steht am Ortsausgang Richtung Krefeld die große Skulptur von Christian Forsen. Sie ist in Ost-West-Richtung aufgestellt. Die gewundene Brücke in der Mitte steht symbolisch als Übergang und Verbindung zwischen Europa und Amerika.

Sie verbindet die Alte Welt, zeichenhaft dargestellt durch die Edelstahlelemente, mit der Verheißung eines noch aufzubauenden besseren Lebens in der Neuen Welt.  

Die Tafel  erläutert den historischen Hintergrund: Zwischen 1834 und 1855 wanderten mehr als 350 Menschen aus dem heutigen Meerbusch in der Hoffnung auf eine neue Zukunft in die USA aus. Sie ließen sich in Missouri nieder.

Heute bestehen enge Kontakte zwischen Nachfahren der Auswanderer in Loose Creek/Missouri und Lanker Bürgern. Die „Transatlantikbrücke“ dient als Sinnbild für die enge Beziehung zwischen den Partnern auf beiden Seiten des Ozeans.

B. Lanker Werbestelen

Am Ortseingang von Lank sind im Kreisel die Lanker Werbstelen zuhause. Der Meerbuscher Künstler Helmut Krüger hat alle Sehenswürdigkeiten in Lank-Latum künstlerisch dargestellt.

C. Das alte Amt Lank

Am nördlichen Ortseingang erinnert ein Quartzitstein an die Zugehörigkeit der ursprünglichen Gemeinden zum alten Amt Lank.

Das alte Amt Lank existierte in der Zeit zwischen 1927 bis 1970 und umfassste die Gemeindeteile Gellep-Stratum, Ilverich, Langst-Kierst, Lank, Latum, Nierst, Ossum-Bösinghoven und Strümp.

D. Historischer Anker in Langst-Kierst

Im Kreisel in Langst-Kierst erinnert ein historischer Anker an die jahrhundertelange Bedeutung des Ortes als Fährverbindung nach Kaiserswerth.

Daten zum Projekt:

Portrait Franz-Josef Radmacher
Franz-Josef Radmacher
Für Rückfragen und Anregungen zu diesen Projekten stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

So finden Sie die Kunstobjekte im Kreisverkehr

Atlantikbrücke - Kunst im Kreisverkehr
Unser Titelbild zeigt die Atlantikbrücke von Christian Forsen.
Scroll to Top
Skip to content