Partnerschaft mit Loose Creek in Missouri

Loose Creek - Freunde in der Ferne

Vor mehr als 150 Jahren (zwischen 1834 und 1850) wanderten mehr als 700 Rheinländer in das Land am Missouri aus. Sie verließen ihre alte Heimat voller Hoffnung auf eine bessere Zukunft und sie siedelten relativ geschlossen vor allem um den Ort Loose Creek im County Osage, aber auch in den benachbarten Orten Westphalia, Linn, Bonnots Mill, Frankenstein und St. Thomas.

Loose Creek – das zentrale Ziel der Auswanderer aus dem heutigen Meerbusch und aus dem Kreis Neuss.

 

Symbolfoto Person
Helmut von Hagen
Komitee Losse Creek
Für Rückfragen und Anregungen zu unserer Partnerschaft stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Flagge von Missouri
Flagge von Missouri

Als der Lanker Zinmermeister Adolph Scheulen im Jahre 1834 mit seiner 10-köpfigen Familie nach Loose Creek gekommen war, folgten ihm in weiteren Schüben ca. 350 Menschen aus dem heutigen Meerbusch. Die meisten Menschen in Loose Creek kamen aus dem Bürgermeistereien Lank und Osterath. Darüber hinaus sind 29 Orte aus dem heutigen Kreis Neuss auf dem Auswandererdenkmal in Loose Creek verzeichnet. Mit gutem Recht hätte man Loose Creek auch New Lank nennen können.

Der Reisegruppe um die Familie Scheulen hatte sich auch Joseph Aretz aus Ilverich angeschlossen. Er stammte vom historischen Münkshof, dem heutigen Hof Ridders-Wolf in Ilverich. Ein großer Teil seiner Briefe sind erhalten geblieben und wurden bereits in einem Buch veröffentlicht (Briefe aus Missouri). Diese Berichte an seine Eltern geben interessante Einblicke in das Leben eines Auswanderers, wenn Aretz selbst auch nicht die Absicht hatte, sich in Amerka niederzulassen.

Als Folge des Ersten Weltkrieges waren die Beziehungen zwischen den Rheinländern in der Alten und Neuen Welt abgerissen. Die deutsche Sprache war in Missouri fast ausgestorben, aber das Platt lebte weiter. Ab 1985 wurden wieder Kontakte geknüpft, von amerikanischer Seite vor allem durch Josef ‚Joe‘ Muenks (1925-1997) und Hubert Bescheinen.

Lanker Namen in Missouri

Viele heimische Familiennamen sind auch heute noch in Missouri geläufig; andere sind verschwunden.

Man findet noch:
Backes, Boessen, Brockerhoff, van Dawen, Gentges, Götzen, Hasenbeck, Haslag, Hörschgen, Kremer, Leven, Löthen, Maassen, Mertens, Muenks, Onnertz, Pütz, Radmacher, Schäfer, Schmitz, Schramm, Vossen, Wankum.

Header Loose Creek
Unser Titelbild zeigt eine Ansicht von Loose Creek in Missouri.
Scroll to Top
Skip to content